96. Jahrestagung
Vereinigung der Bayerischen Chirurgen e.V.
17. bis 19. Juli 2019
Energiepark Hirschaid, Bamberg

Programm Donnerstag, 18. Juli 2019


08.30 – 10.00 Uhr, Saal A
ACH 3 Hernienchirurgie Narbenhernie
Vorsitzender: J. Conze, München
W. Thasler, München
08.30 – 08.46 Uhr
13‘ + 3‘
Sublay- Netzversorgung Tipps und Tricks
A. Thalheimer, Bad Aibling
08.46 – 09.02 Uhr
13‘ + 3‘
offenes IPOM Tipps und Tricks
B. Lammers, Neuss
09.02 – 09.18 Uhr
13‘ + 3‘
Narbenhernienversorgung bei jungen Frauen – Netz und Schwangerschaft?
J. Conze, München
09.18 – 09.34 Uhr
13‘ + 3‘
aktuelle Bewertung lap IPOM
A. Hellinger, Fulda
09.34 – 09.52 Uhr
15‘ + 3‘
Realität der Narbenhernienchirurgie – Daten von Hernia-Med
F. Köckerling, Berlin; G. A. Pistorius, Bamberg
   
08.30 – 10.00 Uhr, Saal B
UCH 4 Wirbelsäule
Vorsitzender: V. Bühren, Murnau
M. Arand, Ludwigsburg
08.30 – 08.50 Uhr
15‘ + 5‘
Traumatologie des alten Menschen
C. Josten, Leipzig
08.50 – 09.10 Uhr
15‘ + 5‘
Sagittalbalancing
J. Ropers, Henstedt-Ulzburg
09.10 – 09.30 Uhr
15‘ + 5‘
Stellenwert der Zementaugmentation
C. Fluhrer, Bamberg
09.30 – 09.50 Uhr
15‘ + 5‘
30 Jahre Kyphoplastie: was haben wir gelernt – was nicht
A. Kreß, Erlangen
   
08.30 – 10.00 Uhr, Saal C
VCH 1 How I Do it (incl. Video)
Vorsitzender: K. Krajinovic, Würzburg
M. Rentsch, München
08.30 – 08.45 Uhr
12‘ + 3‘
Tipps und Tricks beim Re-Do (Fundoplicatio)
B. Drummer, Forchheim
08.45 – 09.00 Uhr
12‘ + 3‘
Milzarterienaneurysma
B. Rau, Neumarkt
09.00 – 09.15 Uhr
12‘ + 3‘
lap. Magenresektion
M. Walz, Straubing
09.15 – 09.30 Uhr
12‘ + 3‘
TaTME
A. Fürst, Regensburg
09.30 – 09.45 Uhr
12‘ + 3‘
perinealer Zugang
E. Horling, Kaufbeuren
09.45 – 10.00 Uhr
12‘ + 3‘
Laparoskopische Hemikolektomie rechts mit kompletter mesokolischer Exzision (CME) und zentraler Gefäßligatur: Standardisierung der Technik (Videobeitrag)
C. Krautz, M. Brunner, R. Grützmann, Erlangen
   
08.30 – 09.30 Uhr, Glashaus
BDC 1 Berufspolitische Stunde
Vorsitzender: H. Mayer, Augsburg
M. Pöllath, Sulzbach-Rosenberg
08.30 – 08.45 Uhr
12‘ + 3‘
Chirurgische Versorgung im Flächenstaat
D. Farghal, Schweinfurt
08.45 – 09.00 Uhr
12‘ + 3‘
Neustrukturierung der Notfallversorgung
M. Wehler, Augsburg
09.00 – 09.15 Uhr
12‘ + 3‘
Physican Assistent – was bleibt für den Chirurgen über?
H. J. Meyer, Berlin
09.15 – 09.30 Uhr
12‘ + 3‘
Berufsbild des Notfallsanitäters
J. Peter, Bamberg
   
08.30 – 10.00 Uhr, Parkgalerie
PS 1 Pflegesymposium Sitzung I
Vorsitzender: S. Betz, Bamberg
08.30 – 09.30 Uhr
60‘ + 0‘
Generalistik – Wie können wir mit einem Skills & Grad-Mix unsere Patienten noch besser versorgen? Vom Helfer bis zur spezialisierten Fachkraft
M. Drossel, Bamberg
09.30 – 10.00 Uhr
30‘ + 0‘
OP-Funktionsdienst – Integration und Umgang mit der Berufsgruppe OTA im Funktionsbereich Berichte zur Ausbildung und Umsetzung der Ausbildung in der Sozialstiftung Bamberg
D. Weippert, Bamberg
   
09.30 – 10.00 Uhr, Glashaus
MV 1 BDC Mitgliederversammlung
   
10.00 – 10.15 Uhr Pause – Besuch der Industrieausstellung
   
10.15 – 11.45 Uhr, Saal A
VCH 2 Leitlinien – alles klar? Kontroversen und Inkongruenzen
Vorsitzender: M. Anthuber, Augsburg
M. Angele, München
10.15 – 10.30 Uhr
12‘ + 3‘
Oesophagus
J. Werner, München
10.30 – 10.45 Uhr
12‘ + 3‘
Magen
P. Piso, Regensburg
10.45 – 11.00 Uhr
12‘ + 3‘
GIST und NET
S. Kersting, Erlangen
11.00 – 11.15 Uhr
12‘ + 3‘
Rektum
C.-T. Germer, Würzburg
11.15 – 11.30 Uhr
12‘ + 3‘
Metastasen (synchron, metachron)
H. J. Schlitt, Regensburg
11.30 – 11.45 Uhr
12‘ + 3‘
Pankreas
H. Friess, München
   
10.15 – 11.45 Uhr, Saal B
UCH 5 Kindertraumatologie
Vorsitzender: P. Strohm, Bamberg
D. Schneidmüller, Murnau
10.15 – 10.35 Uhr
15‘ + 5‘
Supracondyläre Humerusfrakturen – Tipps und Tricks
L. Stubner, Bamberg
10.35 – 10.55 Uhr
15‘ + 5‘
Pathologische Frakturen – Wie gehe ich vor?
P. Strohm, Bamberg
10.55 – 11.15 Uhr
15‘ + 5‘
OSG Fraktur im Kindesalter – nur einfache Frakturen?
D. Schneidmüller, Murnau
11.15 – 11.25 Uhr
8‘ + 2‘
Verwendung von Knochenersatzmaterialien bei der minimalinvasiven Schraubenosteosynthese zur Behandlung der Kalkaneusfraktur: eine biomechanische ex vivo Analyse zweier Knochenzemente
K. Fuchs, M. Jordan, R. Meffert, S. Hölscher-Doht, Würzburg
11.25 – 11.35 Uhr
8‘ + 2‘
Perkutane Therapie der aneurysmatischen Knochenzyste mit Polidocanol
B. Reuter, Bamberg
11.35 – 11.45 Uhr
8‘ + 2‘
Kindliche Patellaluxation
F. Ferner, Bamberg
   
10.15 – 11.45 Uhr, Saal C
ACH 4 Anforderungen an den proktologischen und colorektalen Chirurgen
Vorsitzender: A. Fürst, Regensburg
A. Agha, München
10.15 – 10.30 Uhr
12‘ + 3‘
Gehört die rektale Endosonographie in die Hand des proktologischen Chirurgen?
C. Jurowich, Altötting
10.30 – 10.45 Uhr
12‘ + 3‘
Fistelchirurgie – sollte jeder jede Fistel operieren? Wo ist der erfahrene Proktologe gefordert?
M. Kim, Würzburg
10.45 – 11.00 Uhr
12‘ + 3‘
Wann ist der Longo noch indiziert?
O. Schwandner, Regensburg
11.00 – 11.15 Uhr
12‘ + 3‘
Herausforderung Stuhlentleerungsprobleme – Therapieoptionen
K. Matzel, Erlangen
11.15 – 11.30 Uhr
12‘ + 3‘
Einfluss der Darmvorbereitung auf das perioperative Risiko
A. Wierlemann, Würzburg
11.30 – 11.45 Uhr
12‘ + 3‘
Total laparoskopische Sigmaresektion mit transanaler Bergung (Videobeitrag)
P. Riffel, M. Achatz, C. Tosolini, J. Theisen, Erding
   
10.15 – 11.45 Uhr, Glashaus
FÜ 2 Digitalisierung I
Vorsitzender: S. Hosch, Ingolstadt
A. Novotny, München
10.15 – 10.40 Uhr
20‘ + 5‘
Digitalisierung in der Chirurgie – wo stehen wir, wo geht es hin?
M. Immenroth, Johnson & Johnson Medical GmbH, Norderstedt
10.40 – 10.50 Uhr
8‘ + 2‘
Digitalisierung in der Chirurgie – das Positionspapier der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie
D. Wilhelm, H. Feussner, München
10.50 – 11.00 Uhr
8‘ + 2‘
Digitalisierung in der Chirurgie – neue Wege der medizinischen Datenübertragung
M. Kranzfelder, D. Ostler, H. Friess, H. Feussner, München
11.00 – 11.17 Uhr
15‘ + 2‘
Einführung einer digitalen Fieberkurve – Praktische Erfahrungen, Auswirkungen auf tägliche Prozesse
A. Jahn, Bamberg
11.17 – 11.27 Uhr
8‘ + 2‘
Teilautonome OP-Dokumentation: Der automatische OP-Bericht
T. Vogel, München
11.27 – 11.44 Uhr
15‘ + 2‘
Die Hürden der sektorübergreifenden Versorgung – Lösungsansätze
M. Brune, Bamberg
   
10.15 – 11.45 Uhr, Parkgalerie
PS 2 Pflegesymposium Sitzung II
Vorsitzender: M. Graf, Bamberg
10.15 – 11.00 Uhr
45‘ + 0‘
Von low Care bis Intensivstation, für jeden Patienten die richtige Versorgung Bedarfsadaptiertes Versorgungskonzept des Klinikums Fürth
N. Köstler, Fürth
11.00 – 11.45 Uhr
45‘ + 0‘
Sektorenübergreifende Pflege – Was dem Patienten und der Familie hilft
B. Farnbacher-Lissy, P. Schlee, Bamberg
   
11.45 – 12.00 Uhr Pause – Besuch der Industrieausstellung
   
12.00 – 13.30 Uhr, Saal A
FÜ 3 Digitalisierung II
Vorsitzender: H. Vogelsang, Garmisch-Partenkirchen
K.-H. Dietl, Weiden
12.00 – 12.25 Uhr
20‘ + 5‘
Digitale Patientenakte – viel Wind um nichts?
S. Weidert, Müchen
12.25 – 13.05 Uhr
35‘ + 5‘
Elektronische Patientenakten – Hintergründe, Chancen, Risiken
J. Naumann, medatixx GmbH & Co. KG, Bamberg
13.05 – 13.25 Uhr
15‘ + 5‘
Risiken der digitalen Dokumentation – Anforderungen an Ausfallkonzepte aus Medizinersicht
A. Stier, Erfurt
   
12.00 – 13.30 Uhr, Saal B
FÜ 4 Sektorübergreifende Versorgung
Vorsitzender: K. Nowak, Rosenheim
C. Graeb, Hof
12.00 – 12.15 Uhr
12‘ + 3‘
Geriatrisch-onkologische Patienten: Strukturelle und medizinische Besonderheiten der Therapie
S. Bayerköhler, Garmisch-Partenkirchen
12.15 – 12.30 Uhr
12‘ + 3‘
Versorgungsketten für adipöse Patienten
T. Horbach, Fürth
12.30 – 12.45 Uhr
12‘ + 3‘
Mangelernährung: Konzepte zur Vor- und Nachbehandlung
A.-K. Horn, Bamberg
12.45 – 13.00 Uhr
12‘ + 3‘
MVZ und Klinik der unmögliche Spagat
M. Greindl, Bamberg
13.00 – 13.15 Uhr
12‘ + 3‘
aktueller Stand „interdisziplinäre Notfallzentren“
H. Dormann, Fürth
   
12.00 – 13.30 Uhr, Saal C
KC 1 Kinderchirurgie I
Vorsitzender: T. Meyer, Würzburg
V. Schellerer, Erlangen
12.00 – 12.15 Uhr
12‘ + 3‘
Zeitpunkt der operativen Versorgung des Maldescensus testis im Kindesalter: Wunsch und Wirklichkeit
T. Meyer, Würzburg
12.15 – 12.30 Uhr
12‘ + 3‘
Diagnostische Sakralnervenstimulation bei anorektalen Malformationen
B. Reingruber, Düsseldorf
12.30 – 12.45 Uhr
12‘ + 3‘
Innovative Elektrostimulation bei Obstipation im Kindes- und Jugendalter
M. Besendörfer, Erlangen
12.45 – 13.00 Uhr
12‘ + 3‘
Korrektur des buried penis (Videobeitrag)
M. Stehr, Nürnberg
13.00 – 13.15 Uhr
12‘ + 3‘
Fertilitätsprotektion bei Kindern und Jugendlichen vor gonadotoxischer Therapie
P. Reis Barbosa, Regensburg
13.15 – 13.30 Uhr
12‘ + 3‘
Rekonstruktive Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie im Kindesalter
A. Rau, Erlangen
   
12.00 – 13.30 Uhr, Glashaus
TCH 1 Thoraxchirurgisches Management komplexer Patienten
Vorsitzender: H.-J. Hofmann, Regensburg
C. Schneider, München
12.00 – 12.16 Uhr
12‘ + 4‘
Pleuraergüsse beim alten Patienten – Wann ist eine Pleurodese sinnvoll?
A. Hiebinger, München
12.16 – 12.32 Uhr
12‘ + 4‘
Chylothorax – die thoraxchirurgische Herausforderung
H. Hoffmann, München
12.32 – 12.48 Uhr
12‘ + 4‘
Hämatothorax beim multimorbiden Patienten
B. Kosan, Münnerstadt
12.48 – 13.04 Uhr
12‘ + 4‘
Sekundärer Pneumothorax – konservativ oder operativ?
J. Fertmann, München
13.04 – 13.14 Uhr
8‘ + 2‘
Stellenwert der endoskopischen Sympathikus-Blockade in der chirurgischen Hyperhidrose-Behandlung: eine umfassende Lebensqualität-Analyse
W. Schreiner, I. Mykoliuk, H. Sirbu, Erlangen
13.14 – 13.30 Uhr
12‘ + 4‘
Die Stabilisation der Thoraxwand – Indikationsspektrum und Fallbeispiele von Trauma bis Tumor
W. Weschenfelder, C. Spiegel, G. O. Hofmann, I. Marintschev, Jena
   
12.00 – 13.30 Uhr, Parkgalerie
PS 3 Pflegesymposium Sitzung III
Vorsitzender: N. Köstler, Fürth
12.00 – 12.45 Uhr
45‘ + 0‘
Die Krise als Chance – Reorganisation im OP aus Personal
J. Lederer, Regensburg
12.45 – 13.30 Uhr
45‘ + 0‘
Robotik im OP – Herausforderungen für den OP-Funktionsdienst bei der Implementierung eines Da Vinci Systems
A. Krauße, Bamberg
   
13.30 – 14.30 Uhr Mittagspause – Besuch der Industrieausstellung
   
13.30 – 14.15 Uhr, Saal A
MV 2 VBC Mitgliederversammlung
   
14.30 – 15.15 Uhr, Parkgalerie
PS 4 Pflegesymposium Sitzung IV
Vorsitzender: S. Betz, Bamberg
14.30 – 15.15 Uhr
45‘ + 0‘
Digitalisierung im OP – Wo kann Software im OP-Bereich unterstützen und helfen Prozesse für den Patienten zu optimieren?
M. Vitr, Herzogenrath
   
14.30 – 16.00 Uhr, Saal A
PTS 2 Walter Brendel-Preisträgersitzung
Vorsitzender: G. A. Pistorius, Bamberg
M. van Griensven, München
A. Bazhin, München
E. Geissler, Regensburg
M. Anthuber, Augsburg
14.30 – 14.39 Uhr
7‘ + 2‘
GDNF reguliert die Darmbariere bei chron.-entz. Darmerkrankungen
M. Meir, N. Burkard, S. Flemming, M. Diefenbacher, Würzburg; J. Waschke, H. Ungewiss, München; M. Metzger, F. Kannapin, M. Schweinlin, N. Schlegel, Würzburg
14.39 – 14.48 Uhr
7‘ + 2‘
Die Rolle der Endothelaktivierung in der organspezifischen pulmonalen Metastasierung des Pankreaskarzinoms
T. Krauss, S. Teller, H. Friess, G. O. Ceyhan, I. E. Demir, München
14.48 – 14.57 Uhr
7‘ + 2‘
Fas ist ein spezifischer Mediator der neuralen Invasion beim Pankreaskarzinom
H. Taher, S. Teller, H. Friess, G. O. Ceyhan, I. E. Demir, München
14.57 – 15.06 Uhr
7‘ + 2‘
Immunzellinfiltrationsmuster in gentechnisch generierten Mausmodellen des Pankreaskarzinom hängen weitgehend vom Alter der Tiere ab und entsprechen nur teilweise der menschlichen Erkrankung
O. Safak, I. E. Demir, S. Wang, I. Gürcinar, B. Yilmaz, C. Mota Reyes, H. Friess, G. O. Ceyhan, München
15.06 – 15.15 Uhr
7‘ + 2‘
Deficiency of receptor activity-modifying protein (RAMP) 1 attenuates liver fibrosis by regulating YAP activity
Y. Wang, G. Holzmann, B. Wang, K. Steiger, F. Altmayr, H. Friess, N. Hüser, B. Holzmann, D. Hartmann, M. Laschinger, München
15.15 – 15.24 Uhr
7‘ + 2‘
Der angiokrine HGF-Signalweg steuert die Organ- und Körpergröße sowie die Hepatozytenproliferation zur Verhinderung von Schäden während der Leberregeneration
D. Hartmann, X.-J. Zhang, München; V. Olsavsky, Mannheim; B. Wang, T. Engleitner, R. Rad, N. Hüser, München; C. Géraud, Mannheim; G. von Figura, H. Friess, München
15.24 – 15.33 Uhr
7‘ + 2‘
Die perioperative Applikation von Ac2-26-haltigen Nanopartikeln verbessert das Outcome nach kolorektaler Anastomosenanlage während einer experimentellen Kolitis
S. Reischl, E. Miltschitzky, München; J. Hyun Lee, Bygning / Dänemark;
N. Kamaly, London / Vereinigtes Königreich; H. Friess, P.-A. Neumann, München
15.33 – 15.42 Uhr
7‘ + 2‘
Hepatocyte-specific deletion of Brg1 prevents CCl4-induced liver fibrosis in mice
B. Wang, B. Kaufmann, T. Engleitner, C. Mogler, S. Zhong, R. Öllinger, H. Friess, N. Hüser, G. von Figura, D. Hartmann, München
15.42 – 15.51 Uhr
7‘ + 2‘
Darmbarrieredysfunktion und Endotoxinämie als Ursache für Altern und Gebrechlichkeit
F. Kühn, München; F. Adiliaghdam, S. Hamarneh, R. Vasan, Y. Liu, E. Liu, R. Hodin, Boston / USA
   
14.30 – 16.00 Uhr, Saal B
ACH 5 Welche Diagnostik braucht der Chirurg?
Vorsitzender: D. Krenz, München
R. Obermaier, Straubing
14.30 – 14.45 Uhr
12‘ + 3‘
Welche Diagnostik braucht der Chirurg für Therapieentscheidung und Planung bei der Struma
A. Agha, München
14.45 – 15.00 Uhr
12‘ + 3‘
Welche Diagnostik braucht der Chirurg für Therapieentscheidung und Planung bei der Divertikulitis
D. Meyer, Schweinfurt
15.00 – 15.15 Uhr
12‘ + 3‘
Welche Diagnostik braucht der Chirurg für Therapieentscheidung und Planung bei der Leisten- und Narbenhernie
B. Leibl, Coburg
15.15 – 15.30 Uhr
12‘ + 3‘
Welche Diagnostik braucht der Chirurg für Therapieentscheidung und Planung bei Refluxbeschwerden
H. Vogelsang, Garmisch-Partenkirchen
15.30 – 15.45 Uhr
12‘ + 3‘
Welche Diagnostik muss der Chirurg eigenständig beherrschen?
K. Nowak, Rosenheim
15.45 – 16.00 Uhr
12‘ + 3‘
Welche Diagnostik braucht der Chirurg für Therapieentscheidung und Planung bei Nebennierentumoren
N. Schlegel, Würzburg
   
14.30 – 16.00 Uhr, Saal C
ACH 6 Neue Energie – med. Devices als Konkurrenz zu Skalpell und Ligatur?
Vorsitzender: M. Zachert, Burgebrach
R. Schauer, Traunstein
14.30 – 14.45 Uhr
12‘ + 3‘
Energy Devices – Sinnvoll in der Schilddrüsenchirurgie!
S. Coerper, Nürnberg
14.45 – 15.00 Uhr
12‘ + 3‘
Energy Devices – Überflüssig in der Schilddrüsenchirurgie!
A. Trupka, Starnberg
15.00 – 15.18 Uhr
15‘ + 3‘
Energy Devices – Stellenwert bei der lap. Cholezystektomie, Appendektomie oder Hernie
A. Mravik, Eggenfelden
15.18 – 15.33 Uhr
12‘ + 3‘
Energy Devices – Überflüssig in der Proktologie!
A. Fürst, Regensburg
15.33 – 15.51 Uhr
15‘ + 3‘
Rauchgase und Arbeitssicherheit: Absaugung immer notwendig?
J. Schwesig, ERBE Elektromedizin GmbH, Tübingen
   
14.30 – 16.00 Uhr, Glashaus
FÜ 5 Wo braucht es Kooperationsmodelle?
Vorsitzender: H.-J. Gassel, Mülheim-Ruhr
S. Hosch, Ingolstadt
14.30 – 14.43 Uhr
11‘ + 2‘
Weiterbildung aus Sicht der Grund- und Regelversorger
B. Drummer, Forchheim
14.43 – 14.56 Uhr
11‘ + 2‘
Weiterbildung aus Sicht der Schwerpunkt- / Maximalversorger
N. Nüssler, München
14.56 – 15.09 Uhr
11‘ + 2‘
Organisation der Notfallversorgung regional
K.-H. Dietl, Weiden
15.09 – 15.22 Uhr
11‘ + 2‘
Herausforderung der Notfallversorgung innerklinisch
J. Knetsch, Bamberg
15.22 – 15.35 Uhr
11‘ + 2‘
Standortübergreifende Organisation zur Sicherung von zertifizierten Organzentren
M. Behrend, Deggendorf
15.35 – 15.48 Uhr
11‘ + 2‘
Hat der abteilungsübergreifende Dienst in Zeiten der Spezialisierung noch eine Zukunft?
H. Hennig, Neumarkt
15.48 – 15.54 Uhr
5‘ + 1‘
Der Schlüssel zum Erfolg: Welche Vorgaben sind für ein minimal-invasives Curriculum essentiell?
V. Kimmerling, T. Hoffmann, Regensburg; M. Dürsch, Paderborn; H. J. Schlitt, M. Hornung, Regensburg
   
14.30 – 15.15 Uhr, Eichenzimmer
TRAUMA 1 Sitzung der Traumanetzwerksprecher Bayern
Vorsitzender: P. Biberthaler, München
R. H. Meffert, Würzburg
   
15.15 – 16.00 Uhr, Eichenzimmer
MV 3 VLOU Bayern e.V. Mitgliederversammlung
Vorsitzender: W. Drescher, Schwarzenbruck
P. Biberthaler, München
   
15.30 – 17.45 Uhr, Parkgalerie
PS 5 Pflegesymposium Sitzung V
Vorsitzender: S. Betz, Bamberg
15.30 – 17.45 Uhr Selbstsicherer Umgang mit „schwierigen“ und sehr selbstbewussten Kollegen und Patienten Gelingende Kommunikation für Mitarbeiter*innen in der Pflege
A. Hansen, Nörvenich
   
16.00 – 16.15 Uhr Pause – Besuch der Industrieausstellung
   
16.15 – 17.45 Uhr, Saal A
ACH 7 Braucht es Mindestmengen in der Grundversorgung?
Vorsitzender: M. Zachert, Burgebrach
C. Jurowich, Altötting
16.15 – 16.33 Uhr
15‘ + 3‘
Schilddrüsenchirurgie
A. Trupka, Starnberg
16.33 – 16.51 Uhr
15‘ + 3‘
Hernienchirurgie
R. Obermaier, Straubing
16.51 – 17.09 Uhr
15‘ + 3‘
Minimal-invasiven Chirurgie
A. Brütting, Erlangen
17.09 – 17.27 Uhr
15‘ + 3‘
Proktologie
O. Schwandner, Regensburg
17.27 – 17.45 Uhr
15‘ + 3‘
Refluxchirurgie
H. Vogelsang, Garmisch-Partenkirchen
   
16.15 – 17.45 Uhr, Saal B
UCH 6 Beckentraumatologie
Vorsitzender: F. Stuby, Murnau
M. Nerlich, Regensburg
16.15 – 16.33 Uhr
15‘ + 3‘
Beckenfraktur
U. Lehmann, Forchheim
16.33 – 16.51 Uhr
15‘ + 3‘
Acetabulum
M. Perl, Murnau
16.51 – 17.09 Uhr
15‘ + 3‘
Sacrumfrakturen im Alter: konservativ versus operativ
A. Höch, Leipzig
17.09 – 17.27 Uhr
15‘ + 3‘
Beckenfrakturen im Alter – macht die geriatrische Frühreha Sinn?
J. Zellner, Regensburg
17.27 – 17.36 Uhr
7‘ + 2‘
Os coccygeum Resektion bei chronischen Schmerzen durch eine Formvariante
O. Pöppelmeier, Bamberg
17.36 – 17.45 Uhr
7‘ + 2‘
Sakroiliakale Luxationsfraktur mit Neurologie – Fallvorstellung
L. Geffel, Bamberg
   
16.15 – 17.45 Uhr, Saal C
GCH 1 Schnittstellen in der Chirurgie: Geben und Nehmen… - Was braucht der Eine vom Anderen
Vorsitzender: P. Blaurock, Bayreuth
M. Steinbauer, Regensburg
16.15 – 16.23 Uhr
8‘ + 0‘
Gefäßchirurgie / Kardiologie Teil 1
T. Schmandra, Bad Neustadt
16.23 – 16.31 Uhr
8‘ + 0‘
Gefäßchirurgie / Kardiologie Teil 2
S. Kerber, Bad Neustadt
16.31 – 16.35 Uhr
0‘ + 4‘
Gefäßchirurgie / Kardiologie – Diskussion
T. Schmandra, S. Kerber, Bad Neustadt
16.35 – 16.43 Uhr
8‘ + 0‘
Gefäßchirurgie / Plastische Chirurgie Teil 1
A. Arkudas, Erlangen
16.43 – 16.51 Uhr
8‘ + 0‘
Gefäßchirurgie / Plastische Chirurgie Teil 2
A. Meyer, Erlangen
16.51 – 16.55 Uhr
0‘ + 4‘
Gefäßchirurgie / Plastische Chirurgie – Diskussion
A. Arkudas, Erlangen
16.55 – 17.03 Uhr
8‘ + 0‘
Gefäßchirurgie / Viszeralchirurgie Teil 1
M. Steinbauer, Regensburg
17.03 – 17.11 Uhr
8‘ + 0‘
Gefäßchirurgie / Viszeralchirurgie Teil 2
P. Piso, Regensburg
17.11 – 17.15 Uhr
0‘ + 4‘
Gefäßchirurgie / Viszeralchirurgie – Diskussion
M. Steinbauer, P. Piso, Regensburg
17.15 – 17.23 Uhr
8‘ + 0‘
Gefäßchirurgie / Unfallchirurgie-Orthopädie Teil 1
F. Schoenleben, Würzburg
17.23 – 17.31 Uhr
8‘ + 0‘
Gefäßchirurgie / Unfallchirurgie-Orthopädie Teil 2
R. H. Meffert, Würzburg
17.31 – 17.35 Uhr
0‘ + 4‘
Gefäßchirurgie / Unfallchirurgie-Orthopädie – Diskussion
R. H. Meffert, F. Schoenleben, Würzburg
   
16.15 – 17.45 Uhr, Glashaus
TCH 2 Thoraxtrauma und Tracheotomie
Vorsitzender: H. Sirbu, Erlangen
M. Lindner, Gauting
16.15 – 16.31 Uhr
12‘ + 4‘
Management des Thoraxtraumas – Wieviel ist notwendig und sinnvoll?
W. Schreiner, Erlangen
16.31 – 16.47 Uhr
12‘ + 4‘
Traumatische Verletzungen des Tracheobronchialbaum
S. Raab, Augsburg
16.47 – 17.03 Uhr
12‘ + 4‘
Osteosynthese am Brustkorb – Wann indiziert?
K. U. Grützner, Dachau
17.03 – 17.19 Uhr
12‘ + 4‘
Pro / Contra: Punktionstracheotomie – der chirurgischen Technik überlegen?
T. Weig, München
17.19 – 17.35 Uhr
12‘ + 4‘
Pro / Contra: Chirurgische Tracheotomie – der Punktionstracheotomie überlegen?
R. Scheubel, Wangen
17.35 – 17.45 Uhr
8‘ + 2‘
Tracheo-arterielle Fistel – eine interdisziplinäre Herausforderung
W. Schreiner, A. Meyer, A. Schmmid, W. Lang, H. Sirbu, Erlangen
Newsletter