96. Jahrestagung
Vereinigung der Bayerischen Chirurgen e.V.
17. bis 19. Juli 2019
Energiepark Hirschaid, Bamberg

Programm Freitag, 19. Juli 2019


08.30 – 10.00 Uhr, Saal A
VCH 3 Was sagen Register für die Zukunft?
Vorsitzender: M. Scherer, Regensburg
B. Geissler, Augsburg
08.30 – 08.45 Uhr
12‘ + 3‘
StudoQ-Register aktueller Stand
C. Klinger, Berlin
08.45 – 09.00 Uhr
12‘ + 3‘
Risikokalkulator Colon und Rektum
H.-J. Buhr, Berlin
09.00 – 09.15 Uhr
12‘ + 3‘
StudoQ-Register Leber / Pankreas: Worum geht es?
N. Nüssler, München
09.15 – 09.38 Uhr
20‘ + 3‘
Wie deute ich die Zahlen richtig Bsp. HerniaMed
D. Adolf, StatConsult Gesellschaft für klinische und Versorgungsforschung mbH, Magdeburg
09.38 – 09.56 Uhr
15‘ + 3‘
Aktueller Stand HerniaMed
F. Köckerling, Berlin
   
08.30 – 10.00 Uhr, Saal B
JCH 2 Junge Chirurgie: Was brauche ich konkret in der Akutsituation?
Vorsitzender: J. Knetsch, Bamberg
M. Biedermann, Scheßlitz
08.30 – 08.48 Uhr
15‘ + 3‘
Repositionstechniken
R. Pfefferkorn, Haßfurt
08.48 – 09.06 Uhr
15‘ + 3‘
Diagnosealgorithmus akutes Abdomen
T. Händl, Augsburg
09.06 – 09.24 Uhr
15‘ + 3‘
Praktisches Vorgehen bei Verdacht auf TVT
S. Regus, Dresden
09.24 – 09.42 Uhr
15‘ + 3‘
Lokalanästhesie
F. Sauer, Bamberg
09.42 – 10.00 Uhr
15‘ + 3‘
Besonderheiten in der Behandlung von Arbeitsunfällen
D. Popp, Bamberg
   
08.30 – 10.00 Uhr, Saal C
GCH 2 Aorta
Vorsitzender: M. Steinbauer, Regensburg
F. Peter, Bamberg
08.30 – 08.47 Uhr
15‘ + 2‘
Therapiekonzepte bei post-Dissektionsaneurysmen
N. Tsilimparis, München
08.47 – 09.04 Uhr
15‘ + 2‘
S3 Leitlinien Aorta – wirklich neu?
K. Pfister, Regensburg
09.04 – 09.21 Uhr
15‘ + 2‘
Implementierung komplexer endovaskulärer Aortenprozeduren
F. Peter, Bamberg
09.21 – 09.38 Uhr
15‘ + 2‘
When to say no to EVAR
E. Verhoeven, Nürnberg
09.38 – 09.55 Uhr
15‘ + 2‘
Endoprotheseninfektionen
M. Steinbauer, Regensburg
   
08.30 – 10.00 Uhr, Glashaus
FÜ 6 Möglichkeiten zur besseren chirurgischen Versorgung in unterversorgten Regionen
Sitzung zur Erinnerung an das Engagement von Prof. Dr. G. Feifel
Vorsitzender: W. Strecker, Bamberg
P. Langenscheidt, Weimar
08.30 – 08.50 Uhr
20‘ + 0‘
Frakturversorgung in den Tropen
W. Strecker, Bamberg
08.50 – 09.00 Uhr
10‘ + 0‘
Signe Nail
V. Schöffl, Bamberg
09.00 – 09.10 Uhr
10‘ + 0‘
Korrekturosteotomien in den Tropen
M. Simon, Bamberg
09.10 – 09.25 Uhr
15‘ + 0‘
Gesundheitsrisiken – wie kann ich mich als Helfer schützen? Sinnvolle Impfungen und Prophylaxe
A.-K. Horn, Bamberg
09.25 – 09.30 Uhr
5‘ + 0‘
Beugekontraktur nach Buruli Ulcus am Knie
J. Heyn, Bamberg
09.30 – 09.50 Uhr
20‘ + 0‘
Hilfe zur Selbsthilfe hat sich das Konzept einer chirurgischen Ausbildung in Deutschland für afrikanischen Kollegen bewährt
P. Langenscheidt, Weimar
09.50 – 09.57 Uhr
7‘ + 0‘
Erfolgreicher Aufbau eines MIC – Trainingszentrums in Rußland über 10 Jahre
W. Lindemann, Lahr-Ettenheim
   
08.30 – 10.00 Uhr, Parkgalerie
FP 2 Fallpräsentation II
Vorsitzender: M. Feith, München
T. Meyer, Würzburg
A. Limberger, Schrobenhausen
08.30 – 08.36 Uhr
5‘ + 1‘
Seltene Erden, seltene Komplikation: Zwei Magneten, vier Perforationen
J. Busch, Nürnberg
08.36 – 08.42 Uhr
5‘ + 1‘
Desmoplastischer klein-rundzelliger Tumor – eine seltene Neoplasie bei einem 16-jährigen Patienten
A. Füldner, V. Schellerer, M. Besendörfer, Erlangen
08.42 – 08.48 Uhr
5‘ + 1‘
Die Cullen-Gangrän: eine seltene Komplikation nach abdomineller Operation eines Frühgeborenen (31+6. SSW)
S. Diez, V. Schellerer, M. Besendörfer, Erlangen
08.48 – 08.54 Uhr
5‘ + 1‘
Klinisches und therapeutisches Management bei malignen Melanomen in der Pädiatrie / Kinderchirurgie
S. Diez, V. Schellerer, M. Besendörfer, Erlangen
08.54 – 09.00 Uhr
5‘ + 1‘
Colitis ulcerosa-das richtige Timing ist essentiell!
T. Bieniek, D. Krenz, S. Trum, München
09.00 – 09.06 Uhr
5‘ + 1‘
Seltener Fall eines Plattenepithelkarzinoms des Rektums
K. E. Gerauer, H. Grimm, T. Nüsse, Passau; B. Märkl, Augsburg
09.06 – 09.12 Uhr
5‘ + 1‘
Damage Control Surgery bei frei perforierter Sigmadivertikulitis
M. Ferrari, A. Hackl, J. Körber, D. Meyer, Schweinfurt
09.12 – 09.18 Uhr
5‘ + 1‘
Klinische Fallvorstellung: Milzruptur nach elektiver Koloskopie
W. Markert, Scheßlitz
09.18 – 09.24 Uhr
5‘ + 1‘
Die inkarzerierte Treitz’sche Hernie, eine seltene Ursache eines Dünndarmileus
F. Sayrafi, G. Röttger, G. A. Pistorius, Bamberg
09.24 – 09.30 Uhr
5‘ + 1‘
Seltene Ursache eines Ileus bei einem jungen Patienten
K. E. Gerauer, H. Grimm, Passau
09.30 – 09.36 Uhr
5‘ + 1‘
Primär pulmonal metastasiertes Rektum-CA?
P. Müller, M. Tietze, H. Wolf, Mindelheim; W. Frehner, Ottobeuren
09.36 – 09.42 Uhr
5‘ + 1‘
Verdacht auf Sarkom bei großem Tumor im Intimbereich – was steckt dahinter?
S. Schulze, S. Trum, E. Riepan, D. Krenz, München
09.42 – 09.48 Uhr
5‘ + 1‘
Spontaner Gasbrand – ein aktueller interdisziplinärer Fall
J. Stockheim, F. Bremer, S. Kersting, Erlangen
   
10.00 – 10.30 Uhr Pause – Besuch der Industrieausstellung
   
10.30 – 12.00 Uhr, Saal A
VCH 4 Chirurgie der Kardiaregion
Vorsitzender: P. Piso, Regensburg
K. Ott, Rosenheim
10.30 – 10.45 Uhr
12‘ + 3‘
Gastrooesophagealer Reflux pro Fundoplicatio
F. Seyfried, Würzburg
10.45 – 11.00 Uhr
12‘ + 3‘
Gastrooesophagealer Reflux pro Antirefluxschrittmacher
C. N. Gutt, Memmingen
11.00 – 11.15 Uhr
12‘ + 3‘
Hiatushernie Netz vs Fundoplikatio wo ist die Rationale?
M. Kramer, München
11.15 – 11.30 Uhr
12‘ + 3‘
Re-Do Fundoplicatio
B. Drummer, Forchheim
11.30 – 11.45 Uhr
12‘ + 3‘
Tipps zur Therapie der Karzinome des Gastrooesophagealen Übergangs
H. Stein, Nürnberg
11.45 – 12.00 Uhr
12‘ + 3‘
Double Tract Rekonstruktion nach Resektion des gastroösophagealen Übergangs wegen AEG II und III Tumoren (Video)
A. H. Hölscher, M. Hemmerich, Essen; F. Berlth, Seoul / Südkorea; H. M. Schmidt, Lachen / Schweiz
   
10.30 – 12.00 Uhr, Saal B
UCH 7 Hand- und Fußchirurgie
Vorsitzender: H.-P. Winkelmann, Bamberg
K.-J. Prommersberger, Bad Neustadt
B. Reichert, Nürnberg
10.30 – 10.50 Uhr
15‘ + 5‘
Update Dupuytren
B. Reichert, Nürnberg
10.50 – 11.10 Uhr
15‘ + 5‘
Update Rhizarthrose
K.-J. Prommersberger, Bad Neustadt
11.10 – 11.30 Uhr
15‘ + 5‘
WALANT – Renaissance der Lokalanästhesie
K. Megerle, München
11.30 – 11.40 Uhr
8‘ + 2‘
Die Charcot-Arthropathie
A. Saal, Bamberg
11.40 – 11.50 Uhr
8‘ + 2‘
Die Denervierung des Sprunggelenkes – Behandlungsoption bei der posttraumatischen OSG-Arthrose
N. A. Beuscher, A. Saal, P. Strohm, H.-P. Winkelmann, Bamberg
11.50 – 12.00 Uhr
8‘ + 2‘
Das axiale Stauchungstrauma des Carpus – Fallbericht über eine seltene und schwere Verletzung
E. Kupczyk, R. Jakubietz, R. Meffert, Würzburg
   
10.30 – 12.00 Uhr, Saal C
GCH 3 Aktuelle Praxis der peripheren Gefäßchirurgie
Vorsitzender: T. Schmandra, Bad Neustadt
M. Greindl, Bamberg
10.30 – 10.45 Uhr
12‘ + 3‘
Komplexe Pathologien der Iliacalarterien: Historie und aktuelle Versorgungsmöglichkeiten
T. Schmandra, Bad Neustadt
10.45 – 11.00 Uhr
12‘ + 3‘
Unsere Erfahrungen mit dem medialen Zugang zur Arteria tibialis anterior
E. Dedow, Kronach
11.00 – 11.15 Uhr
12‘ + 3‘
Was bleibt, wenn keine Rekonstruktion mehr möglich ist?
W. Schierling, Regensburg
11.15 – 11.30 Uhr
12‘ + 3‘
Popliteaaneurysmata und aktuelle Versorgung
M. Spohn, Bamberg
11.30 – 11.45 Uhr
12‘ + 3‘
Stent, Fräse oder Skalpell? – Differentialtherapie poplitealer Verschlussprozesse
A. Stübinger, Ansbach
11.45 – 11.52 Uhr
5‘ + 2‘
Stellenwert der retrograden TEA in der endovaskulären Ära
T. Betz, C. Uhl, I. Töpel, M. Steinbauer, Regensburg
11.52 – 11.59 Uhr
5‘ + 2‘
Frühzeitige endoluminale Behandlung bei venöser Ulceration
F. Reichmann, M. Steinbauer, Regensburg
   
10.30 – 12.00 Uhr, Glashaus
KC 2 Kinderchirurgie II
Vorsitzender: M. Schäfer, Nürnberg
M. Besendörfer, Erlangen
10.30 – 10.45 Uhr
12‘ + 3‘
Kinderherzchirurgische Versorgung von primären und sekundären Trachealstenosen
R. Cesnjevar, Erlangen
10.45 – 10.55 Uhr
8‘ + 2‘
Urachusfehlbildungen – häufiger als gedacht
N. Ludwig, Würzburg
10.55 – 11.10 Uhr
12‘ + 3‘
Herausforderung Anorektale Fehlbildungen: Von der Diagnose zur Nachsorge
M. Schäfer, Nürnberg
11.10 – 11.25 Uhr
12‘ + 3‘
Mehr Verletzungen durch Trendsportarten
F. Seitz, Würzburg
11.25 – 11.35 Uhr
8‘ + 2‘
Das Problem retrosternal dislozierter Rippenpseudarthrosen nach konventionell offener Trichterbrust- Korrektur – eine Möglichkeit zur operativen Versorgung
J. Syed, Erlangen; S. Schulz-Drost, Schwerin; M. Besendörfer, Erlangen
11.35 – 11.45 Uhr
8‘ + 2‘
Morbidität und Mortalität bei der nekrotisierenden Enterokolitis in Abhängigkeit des Risikoprofils (Frühgeburtlichkeit, angeborenes Vitium, Therapie mit Prostglandin E1 bzw. COX2-Hemmern)
L. Tielesch, S. Diez, Erlangen; C. Weiß, Mannheim; H. Müller, M. Besendörfer, Erlangen
11.45 – 11.55 Uhr
8‘ + 2‘
Magnetspielzeug: Die unterschätzte Gefahr
N. Ludwig, Würzburg
   
10.30 – 12.00 Uhr, Parkgalerie
FP 3 Fallpräsentation III
Vorsitzender: I. Klein, Würzburg
S. Bayerköhler, Garmisch-Partenkirchen
10.30 – 10.36 Uhr
5‘ + 1‘
Fehldiagnose „Pleuraerguß“ bei einer Lungenarterienruptur
H. Rupprecht, H. Dormann, K. Gaab, Fürth
10.36 – 10.42 Uhr
5‘ + 1‘
Intrathorakaler „Fremdkörper“ nach häuslichem Treppensturz
H. Rupprecht, Fürth; M. Ghidau, Weißenburg; K. Gaab, Fürth
10.42 – 10.48 Uhr
5‘ + 1‘
Fehldiagnose: „Chronische Bronchitis“
K. Gaab, A. Marx, H. Rupprecht, Fürth
10.48 – 10.54 Uhr
5‘ + 1‘
Seltener Tumor mit weitreichenden Folgen: Phosphaturischer Weichteiltumor mit phosphopenischer Osteomalazie
D. Castro, L. Gottardi, U. Richter, H. Vogelsang, Garmisch-Partenkirchen
10.54 – 11.00 Uhr
5‘ + 1‘
Case Report: Leberlebendtransplantation eines Hepatitis C positiven Spenders in ein ebenfalls Hepatitis C positives Kind mit pseudopapillärem Tumor des Pankreas-Frantz-Tumor- mit Lebermetastasen.
H. Junger, B. Knoppke, H. J. Schlitt, S. M. Brunner, Regensburg
11.00 – 11.06 Uhr
5‘ + 1‘
Interdisziplinäres Therapiekonzepte bei rupturiertem HCC (rHCC) – Der radiologisch-chirurgische Approach
O. Vorontsov, N. Kortes, V. Tolochyk, B. Radeleff, C. Graeb, Hof
11.06 – 11.12 Uhr
5‘ + 1‘
Anlage eines Neo-Choledochus via PTCD bei Rezidiv eines freiperforierten Duodenalulcus mit kompletter Nekrose des distalen D. choledochus
J. Barej, B. Radeleff, B. Ademi, O. Vorontsov, C. Graeb, Hof
11.12 – 11.18 Uhr
5‘ + 1‘
Transarterielle Chemoperfusion beim fortgeschrittenen cholangiozellulären Karzinom (CCC) mittels biodegradierbarer Partikel – ein neuer Pfeiler der palliativen Therapie?
N. Kortes, M. Dykta, M. Kapp, C. Graeb, B. Radeleff, Hof
11.18 – 11.24 Uhr
5‘ + 1‘
Ungewöhnliche Ursache für eine Komplikation eines Meckel-Divertikels
F. Sayrafi, E. Kraus, G. A. Pistorius, Bamberg
11.24 – 11.30 Uhr
5‘ + 1‘
Selten trifft Ultra selten – Reanimation nach Anlage des Pneumoperitoneums bei elektiver Cholezystektomie
J. Gozzer, J. Filser, A. Prock, T. Linder, M. Dolch, C. Jurowich, Altötting
11.30 – 11.36 Uhr
5‘ + 1‘
Akutes Abdomen nach Liposuktion
J. Egetemeyer, D. Krenz, München
11.36 – 11.42 Uhr
5‘ + 1‘
Implantat-Penetration in den oberen Ösophagusmund – eine interdisziplinäre Herausforderung
K. Mühlenkamp, C. Jurowich, P. Lechler, T. Scheuer, T. Lindner, Altötting
11.42 – 11.48 Uhr
5‘ + 1‘
Das Dunbar Syndrom – Verlaufskontrolle nach Minimalinvasiver Therapie
P. Gosch, E. Riepan, D. Krenz, München
11.48 – 11.54 Uhr
5‘ + 1‘
Laparoskopische Versorgung der Morgagni-Hernie
S. Crnogorac, M. Gaspar, P. Feyerherd, P. Klobusicky, Bad Kissingen
   
12.00 – 12.45 Uhr Mittagspause – Besuch der Industrieausstellung
   
12.45 – 14.15 Uhr, Saal A
FV 2 Freie Vorträge II
Vorsitzender: C.-T. Germer, Würzburg
D. Krenz, München
12.45 – 12.53 Uhr
6‘ + 2‘
Non-exposed Endoscopic Wall-inversion Surgery (NEWS) bei Magen GISTdie ersten Erfahrungen in Europa
D. Vlasenko, A. Ebigbo, G. Brieschenk, H. Messmann, M. Anthuber, Augsburg
12.53 – 13.01 Uhr
6‘ + 2‘
Die Pankreaskarzinomzellen dringen durch die Nervenscheiden über die Induktion einer Transdifferenzierung der perineuralen Epithelzellen
I. E. Demir, U. Bourquain, S. Teller, E. Krohmer, D. Saur, H. Friess,
G. O. Ceyhan, München
13.01 – 13.09 Uhr
6‘ + 2‘
Cholinergic Signaling via Muscarinic Receptors Suppresses Pancreatic Tumorigenesis and Cancer Stemness
B. W. Renz, München; T. Tanaka, R. Takahasi, New York / USA; M. Ilmer, C. B. Westphalen, M. Reichert, M. K. Angele, München; K. P. Olive, New York / USA; J. Werner, München; T. C. Wang, New York / USA
13.09 – 13.17 Uhr
6‘ + 2‘
MDSCs und NK Zellen fungieren als Promoter für nervale Invasion im Pankreas-Karzinom
C. Mota Reyes, T. Zwick, S. Teller, R. Istvanffy, G. O. Ceyhan, H. Friess, I. E. Demir, H. Algüll, München
13.17 – 13.25 Uhr
6‘ + 2‘
Technischer und therapeutischer Erfolg bei Rendez-vous Operationen (Chirurgisch-endoskopisch) – eine retrospektive Analyse
D. M. Ockert, M. Knoll, M. Steimers, C. Kölbel, Trier
13.25 – 13.33 Uhr
6‘ + 2‘
Prognostische Relevanz des Pringle-Manövers im Rahmen der Resektion kolorektaler Lebermetastasen – Ergebnisse einer Propensity Score Analyse
T. S. Schiergens, M. Dörsch, A. Sint, M. Assenmacher, H. Küchenhoff, J. Andrassy, M. Guba, M. Angele, J. Werner, M. Rentsch, München
13.33 – 13.41 Uhr
6‘ + 2‘
Klassische vs. Pylorus-erhaltende Pankreatikoduodenektomie: Vergleich zwischen Deutschland und Ägypten
H. Taher, C. Jäger, H. Friess, G. O. Ceyhan, I. E. Demir, München
13.41 – 13.49 Uhr
6‘ + 2‘
Pouchrekonstruktion nach laparoskopischer Gastrektomie: Eher ein „Muss“ oder „Nice to have“?
P. Lehocky, S. Bayerköhler, H. Vogelsang, Garmisch-Partenkirchen
13.49 – 13.57 Uhr
6‘ + 2‘
Optimierte Chirurgie und MRT-basierte multimodale Therapie beim Rektumkarzinom: Zwischenergebnisse der OCUM-Studie
S. Merkel, Erlangen; R. Ruppert, München; H. Ptok, Magdeburg; J. Strassburg, Berlin; C. Maurer, Bern / Schweiz; J. Sauer, Arnsberg; M. Kreis, Berlin; D. Wollschläger, Mainz; P. Hermanek, Erlangen; T. Junginger, Mainz
13.57 – 14.15 Uhr
15‘ + 3‘
Akute Cholezystitis – Interdisziplinares Management von High Risk Patienten
N. Nüssler, M. Dollhopf, München
   
12.45 – 14.15 Uhr, Saal B
UCH 8 Polytrauma
Vorsitzender: P. Biberthaler, München
M. A. Scherer, Dachau
12.45 – 13.05 Uhr
15‘ + 5‘
Update Polytrauma & CT im Schockraum
S. Huber-Wagner, München
13.05 – 13.25 Uhr
15‘ + 5‘
Katastrophenmedizin bei Terroranschlägen
B. Friemert, Ulm
13.25 – 13.45 Uhr
15‘ + 5‘
Wo stehen wir mit dem Damage Control
R. H. Meffert, Würzburg
13.45 – 13.55 Uhr
8‘ + 2‘
Risikofaktor Extremitätenverletzung – weiterhin die Stiefmutter der Traumaversorgung?
C. Thiedemann, K. Bosch, K. Angerpointner, C. Lang, M. Nerlich, A. Ernstberger, Regensburg
13.55 – 14.05 Uhr
8‘ + 2‘
Warum die „Golden Hour“ nicht alles ist – SIRS und Sepsis des polytraumatisierten Patienten
C. Lang, C. Thiedemann, K. Bosch, M. Nerlich, A. Ernstberger, Regensburg
14.05 – 14.15 Uhr
8‘ + 2‘
T-60 Minuten: Relevanz von Versorgungszeiten für zeitkritische Todesursachen
E. Müller, K. Bosch, A. Ernstberger, Regensburg
   
12.45 – 14.15 Uhr, Saal C
JCH 3 Junge Chirurgie: Notfallmanagement
Vorsitzender: H. Rupprecht, Fürth
D. Meyer, Schweinfurt
12.45 – 13.03 Uhr
15‘ + 3‘
Schockraummanagement
M. Jasinski, Bamberg
13.03 – 13.21 Uhr
15‘ + 3‘
Hämorrhagischer Schock
T. Händl, Augsburg
13.21 – 13.39 Uhr
15‘ + 3‘
Gastrointestinale Blutung – Vorgehen aus Sicht des Endoskopikers
C. Freising, Bamberg
13.39 – 13.57 Uhr
15‘ + 3‘
Code-Status was ist das ? Einfluss auf das Notfallmanagement
J. Knetsch, Bamberg
13.57 – 14.15 Uhr
15‘ + 3‘
Praktisches Vorgehen bei Ausstellung einer Todesbescheinigung
M. Nettelmann, Scheßlitz
   
12.45 – 14.15 Uhr, Glashaus
FÜ 7 Antikoagulation in der perioperativen Medizin
Vorsitzender: P. Kreissl, Ebersberg
F. Soeder, Hof
12.45 – 13.05 Uhr
18‘ + 2‘
Tipps und Tricks der prä-, peri- und postoperativen Therapie mit Antikoagulantien / Thrombozytenaggregationshemmern aus Sicht der Gefäßchirurgie
K. Pfister, Regensburg
13.05 – 13.25 Uhr
18‘ + 2‘
Risikostratifizierung und essentielle Sekundärprophylaxe bei chirurgischen Patienten mit KHK und VHF
M. Braun, Bamberg
13.25 – 13.45 Uhr
18‘ + 2‘
S 2 K Leitlinien Thrombose und Neues aus der Thrombosebehandlung
H.-H. Eckstein, München
13.45 – 14.05 Uhr
18‘ + 2‘
Regionalanästhesie und Antikoagulation – was ist möglich und sinnvoll?
P. Lang, Bamberg
   
14.15 – 14.30 Uhr Pause – Besuch der Industrieausstellung
   
14.30 – 15.30 Uhr, Parkgalerie
AV 1 Abschlussveranstaltung
Kongressrückblick
Prof. Dr. G. A. Pistorius


Preisverleihungen
Reisestipendien (gefördert durch die Dr. Alexander Zimmermann Stiftung, Bamberg)
Preise für freie Vorträge
Preise für Fallpräsentationen
Otto Goetze Preis
Walter Brendel Preis

Einladung nach Regensburg 2020
Prof. Dr. M. Steinbauer
Newsletter
Medienkooperation: